7. – 8. Schuljahr

Conrad Pietschmann | Carolin Sollfrank

Standpunkte erklären

Argumente mithilfe von Folgerungsprozeduren nachvollziehbar entfalten

Skifreizeiten machen viel Spaß, belasten aber auch die Umwelt. Anhand von Materialien zu diesem Thema lernen die Schülerinnen und Schüler stufenweise, Zusammenhänge schlüssig darzulegen und dadurch überzeugend zu argumentieren.

In der Sekundarstufe I werden die Schülerinnen und Schüler zum ersten Mal vor die Aufgabe gestellt, Argumente nicht nur mündlich, sondern auch schriftlich vorzubringen. Gefordert wird dies in der von der KMK aufgestellten Operatorenliste zum Beispiel durch den Operator begründen oder auch durch den Operator erörtern.
Wenn Schülerinnen und Schüler für oder gegen eine These oder Problemstellung schriftlich argumentieren sollen, werden die Argumente oft nicht hinreichend ausgearbeitet und bleiben oberflächlich. In welchem Zusammenhang die vorgetragenen Begründungen zu sehen sind und was sie überhaupt zu sinnvollen Begründungen macht, muss in argumentierenden Texten erklärt werden. Das Aufzeigen von Folgen und Auswirkungen stellt eine solche Form des Erklärens dar und kann helfen, den gedanklichen Zusammenhang schlüssig darzulegen und dadurch überzeugender zu argumentieren. Die im Modell präsentierte Lernaufgabe fokussiert das Erklären in argumentativen Zusammenhängen und zeigt, dass durch die Arbeit mit Folgerungsprozeduren bereits bei jungen Lernern ein Bewusstsein für diese Ausgestaltung von Argumenten geschaffen werden kann. Sie erkennen die Funktion von Folgerungsprozeduren bei der Strukturierung ihrer Texte und sind dadurch in der Lage, logisch nachvollziehbare und anschauliche Begründungszusammenhänge zu formulieren.
Intentionen
Ziel des vorliegenden Modells ist es, die Lernenden nicht nur mit Textmustern zu konfrontieren, sondern sie über eine gestufte Aufgabenfolge zu einer intensiven Durchdringung der sprachlichen Gestaltung anzuregen. Mit Blick auf die konkrete Ausgestaltung eines Arguments stellt sich deswegen die Frage, durch welche Textprozeduren Argumente erklärend entfaltet werden. Dabei kommen unter anderem Folgerungsprozeduren zum Einsatz. Zu diesen gehören ausdrucksseitig sowohl Adverbien wie folglich oder weiter (wie in: weiter zunehmen) als auch Präpositionen wie infolge sowie diverse Konjunktionen, Verben und weitere grammatisch-lexikalische Konstruktionen (mit dem Ergebnis, dass;immer + Komparativ; als Folge (da-)von, sodass, so dass, von zu; kommen zu; führen zu usw.).
Unterricht
Ausgangsbasis für das Lernarrangement ist ein Zeitungsartikel der Wochenzeitung DIE ZEIT (Material 1), der sich argumentativ mit dem Thema Skilager auseinandersetzt, ausgehend von der Tendenz, dass immer weniger Schulen Skilager durchführen. Mit dieser Thematik wird direkt Bezug auf die Lebenswelt der Lernenden genommen, da bisher viele Schulen in der siebten oder achten Jahrgangsstufe ein Skilager veranstalten.
Ziel des Modells ist es, dass die Schülerinnen und Schüler am Ende ein Statement für die Schülerselbstverwaltung (SSV) verfassen. Sie sollen darin ihren Standpunkt mit den Folgen und Auswirkungen von Skilagern darlegen. Damit erfährt die Lernaufgabe eine realitätsnahe Situierung.
Schritt 1: Meinungsbildung
Zum Einstieg werden ausgehend vom ZEIT-Artikel (Material 1 ) Meinungen der Lernenden zum Thema Skilager bzw. Wintersport gesammelt. Hier kann auch durch die Lehrkraft auf die zunehmend wärmeren Winter und die fehlende Schneesicherheit verwiesen werden, um eine Reflexion über diese Problematik anzustoßen. Die Schülerinnen und Schüler erhalten durch das Lesen des Textauszugs sowie das gemeinsame Gespräch die Möglichkeit, sich ihrer eigenen Meinung zu dieser Frage bewusst zu werden. Die Bearbeitung der Materialien und Aufgaben kann dann zu einer Änderung der Meinung führen oder diese bestärken.
Schritt 2: Über die Struktur komplexer Argumente reflektieren
Nach der Einführung bringen die Schülerinnen und Schüler ein komplexes...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen