1. – 13. Schuljahr

Magazin

Von der Last des Lesens befreit
Literarisches Lernen mit Hörbüchern und Hörspielen
Wie ein textfreier Zugang den Erwerb und Aufbau literarischen Verstehens unterstützen kann
Die verstehende Rezeption von Geschichten fällt Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischen Förderbedarf zumeist schwer. Der Grund hierfür besteht jedoch nicht immer in mangelhaft ausgeprägten literarischen Kompetenzen, sondern lässt sich vielmehr auf lediglich rudimentär vorhandene Lesefähigkeiten zurückführen. Der Erwerb und Aufbau literarischen Verstehens bei inklusiv beschulten Lernenden erfordert daher oftmals eine andere, textfreie Zugangsform. Hörbücher und Hörspiele ermöglichen aufgrund der ausschließlich auditiven Darbietung von Geschichten die Rezeption literarischer Texte und bauen Brücken zu anspruchsvoller Literatur. Darüber hinaus eröffnet der Einsatz auditiver Medien eine gezielte Zuhörförderung, welche bislang zu den vernachlässigten Bereichen des Deutschunterrichts zählt (vgl. Wermke 2004), obgleich die Fertigkeit des aufmerksamen Zuhörens als zentrale Kulturtechnik in den Bildungsplänen curricular verankert ist.
Im gemeinsamen Unterricht von Schülerinnen und Schülern mit und ohne sonderpädagogische Förderbedarfe ermöglicht der Einsatz auditiver Medien daher das gemeinsame Lernen und die individuelle Förderung von literarischem Verstehen und Zuhörfähigkeit, ohne dass curriculare Lernziele zurückstehen müssten.
Hörbücher
Hörbücher bezeichnen aufgezeichnete Lesungen literarischer Werke. Der Sprecher interpretiert das Werk durch seine Prosodie (Intonation, Stimmlage und Pausensetzung) und erleichtert hiermit vor allem den Zugang für die Rezipienten. Während Leserinnen und Leser im Leseprozess ihre eigene lautklangliche Realisierung des Printtextes entwickeln müssen, gibt der Sprecher diese vor und präsentiert eine mögliche Lesart der Geschichte. Leistungsstarke Schülerinnen und Schüler können dies bereits als Reflexionsanlass nutzen, um ihre eigene Textgestaltung mit der des Sprechers zu vergleichen und über Konsequenzen für die Textaussage zu reflektieren. Leistungsschwachen Schülerinnen und Schülern bietet dieser Zugang eine Entlastung, da ihnen der Zugriff auf die Geschichte erleichtert wird, ohne dass kognitive Kapazitäten für den Leseprozess beansprucht würden. Das freibleibende Aufnahmevermögen kann für die Ausbildung literarischer Kompetenzen genutzt werden – einem lernzielgleichen Unterricht steht prinzipiell nichts im Wege.
Eine weit verbreitete Sonderform stellen gekürzte Hörbücher dar, deren textueller Umfang sich im Vergleich zum Ursprungswerk zwischen 20 und 90% reduziert. Die bearbeitenden Redakteure verringern neben der Textmenge in der Regel auch die Textschwierigkeit, da sie zumeist die Handlung, Dramaturgie und Figurenkonstellationen der Geschichte deutlicher herausstellen, indem sie komplexe Anteile des Werks, etwa symbolische oder metaphorische Darstellungen, Passagen mit Vor- und Rückschau wie auch vertiefende Charakterisierungen der Figuren, streichen (vgl. Diehm 2010; Boelmann/Radvan 2018). Insbesondere Lernende, die mit komplexeren Texten herausgefordert sind, erhalten hiermit die Möglichkeit, basale literarische Verstehensfähigkeiten wie das Handlungs- oder Figurenverstehen auszuprägen und können zugleich mit anderen Lernenden, die die ungekürzte Version der Geschichte – sei es in Buch- oder Hörbuchform – rezipiert haben, in Austausch treten. Hierbei sollte weniger das Trennende als vielmehr das Verbindende im Zentrum stehen: der gleichermaßen rezipierte Plot und die kennengelernten Figuren. Hiermit ermöglichen gekürzte Hörbücher ein gemeinsames Lernen an Gegenständen mit unterschiedlichen Anforderungen, wobei der gemeinsamen vertiefenden Arbeit an einzelnen Textstellen nichts im Wege steht.
Hörspiele
Hörspiele genießen insbesondere in der vorschulischen literarischen Sozialisation einen hohen Stellenwert. In ihnen werden Geschichten in dramatisierter und...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen