Sprache – Denken – Wirklichkeit

Ausgabe: 267/2018

 

Das Themenfeld „Sprache, Denken, Wirklichkeit“ wird in fast allen Bundesländern als Abiturthema genannt. Das zeigt die Relevanz, die ihm beigemessen wird. Es ist ein forderndes Thema, aber es ist auch ein spannendes und interessantes, Es bietet vielfältige Möglichkeiten für ein entdeckendes, aber auch verstehendes Lernen.Schüler werden sich der Grenzen (und Möglichkeiten) der Sprache bewusst. Die Unterrichtsmodelle in diesem Heft konkretisieren das am Beispiel von Körpermetaphern, Gender-Marketing, den Sozialen Medien, dem Wortschatzwandel oder filmischer Vorstellungswelten. Die Erstellung eines Wikis rundet das Thema ab, indem die gesammelten Informationen vernetzt dargestellt werden. 

Lassen Sie sich inspirieren, tauchen Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern in die Vorstellungsbilder und Vorstellungswelten sprachlicher Äußerungen ein und untersuchen
Sie gemeinsam, wie soziale Wirklichkeit hergestellt und gestaltet wird.

 

5. – 13. Schuljahr

Sprache – Denken – Wirklichkeit


3. – 6. Schuljahr

Als Halbstarke noch heimlich ein Stelldichein mit Backfischen hatten
Verschwundene Wörter – veränderte Wirklichkeit


7. – 8. Schuljahr

„Von Kopf bis Fuß“
Körpermetaphern in Wörtern und Wendungen erkunden


7. – 8. Schuljahr

„Für Mädchen“ und „für Jungs“
Sprachreflexion und Medienkritik am Beispiel von Gender-Marketing


9. – 10. Schuljahr

Filmisch erzählen
Das Drehbuch als Umschlagplatz von Sprache, Denken und audiovisueller Wirklichkeit


10. – 13. Schuljahr

Haten, hashtaggen, posten, liken
Kommunikationspraktiken in Social Media und ihre sprachliche Realisierung als Gegenstand im Deutschunterricht


10. – 13. Schuljahr

Weißt du, wo Norden ist?
Die Welt auf unterschiedliche Weise wahrnehmen


11. – 13. Schuljahr

Kreisförmiges Schreiben = kreisförmiges Denken?
Zeitwahrnehmung und Sprache im Science-Fiction-Film Arrival


1. – 13. Schuljahr

Magazin